Facebook





Bitte w�hlen Sie einen Artikel

Graphik: Bulletpoint Abstracts Heft 1/2019 (Deutsch)

Hans Holzinger: Dogma Wachstum. Eine kritische Würdigung der Sustainable Development Goals

Der Beitrag liefert eine Einschätzung der Sustainable Development Goals (SDGs) und der offiziellen Positionen der österreichischen Bundesregierung. Der Fokus liegt dabei auf der Frage, ob und in welcher Form Ansätze eines Nachhaltigkeitspfades jenseits von Wirtschaftswachstum angedacht werden und ob Lebensstile der Suffizienz eine Rolle spielen. Die Frage wird im Beitrag mit Nein beantwortet. Die SDGs sind gegenüber den MDGs (Millenium Development Goals) ambitionierter. So wird nicht mehr von der Halbierung von Hunger und Armut gesprochen, sondern deren gänzliche Überwindung gefordert. Und in den Fokus rücken auch die Wohlstandsländer, etwa wenn nachhaltige Produktions- und Konsummuster benannt werden. Der Wachstumspfad des Konsumkapitalismus wird jedoch nicht in Frage gestellt. Alternative Ansätze aus dem Süden wie „Post Development“ oder „Buen Vivir“ spielen ebenso wenig eine Rolle wie Ansätze aus dem Norden, etwa die „Postwachstumsökonomie“ oder die „feministische Ökonomie“ sowie die Denkrichtung der Suffizienz.

Other abstracts in this issue: