Facebook





Bitte w�hlen Sie einen Artikel

Graphik: Bulletpoint Abstracts Heft 1/2019 (Deutsch)

Angela Wegscheider/ Melanie Schaur: Arbeit und Beschäftigung von arbeitsmarktfernen Menschen mit Behinderungen in Oberösterreich

In einer anwendungsorientierten und auf Oberösterreich bezogenen Studie wurden in vergleichender Perspektive die arbeitsintegrativen Aspekte der Leistungen des Oberösterreichischen Chancengleichheitsgesetzes „Berufliche Qualifizierung“, „Fähigkeitsorientierte Aktivität“ und „Geschützte Arbeit“ untersucht. Der Artikel bezieht sich darauf, ob die normativen Anforderungen von Artikel 27 der UN-Behindertenrechtskonvention bei der Umsetzung der Leistungen erfüllt werden. Die Analyse der Sonderbeschäftigungsverhältnisse zeigt, dass Berufliche Qualifizierung, und eingeschränkt auch Geschützte Arbeit, den Vorgaben entsprechen. Bei Geschützter Arbeit und Fähigkeitsorientierter Aktivität gibt es kaum Durchlässigkeit, hinzu kommen mangelnder Sozialversicherungsschutz und unzureichende Bezahlung. Der Verdacht von Lohn- und Sozialdumping steht im Raum. Die Sozialverwaltung lässt mit ihren begrenzten Budgetmitteln den Trägerorganisationen kaum Spielraum, dennoch können innovative Praktiken identifiziert werden.

Other abstracts in this issue: