:: SWS-INFOS ::

Facebook





Graphik: Bulletpoint Abstracts Heft 4/2017 (Deutsch)

Gunther Tichy: Wie gefährlich sind die Roboter?

Medien, Politik und sogar Wissenschafter verbreiten das Zukunftsszenario eines Digitalisierungs-¬bedingten »second machine age« mit dramatischen Arbeitsplatzverlusten. Diese Vision ist rein technisch orientiert, kümmert sich nicht um ihre wirtschaftliche und gesellschaftliche Umsetzbarkeit, und ignoriert das Digitalisierungs-bedingte Entstehen neuer Arbeitsplätze. Im Gegensatz dazu sind bisher weder eine Digitalisierungs-bedingte Beschleunigung des technischen Fortschritts zu erkennen noch dadurch bewirkte Netto-Arbeitsplatzverluste. Die Wirtschafts- und Gesellschaftspolitik sollte das Problem der Digitalisierung dennoch ernst nehmen. Selbst ohne Beschleunigung des Digitalisierungstrends wird es zu erheblichen Umschichtungen in der Beschäftigungsstruktur in Form eines Bedeutungsverlusts der mittleren Qualifikationen kommen; die durch die Digitalisierung ermöglichte Aufspaltung der Produktionsprozesse in einzelne Aufgaben (»tasks«) wird erhebliche Probleme im Zusammenhang mit der sozialen Absicherung und dem Arbeitsrecht aufwerfen. Viel zu wenig diskutiert wird auch die Frage, wem die Effizienzgewinne forcierter Digitalisierung zugute kommen: Werden es die Unternehmen sein, sind ausgeprägt rezessive Tendenzen unvermeidlich; daher sollte seitens der Politik dafür gesorgt werden, dass die Effizienzgewinne via Löhne und Preise an die Konsumenten weitergegeben werden.

Andere Abstracts in diesem Heft: