Facebook





Graphik: Bulletpoint Abstracts Heft 3/2018 (Deutsch)

Nina-Sophie Fritsch: Arbeitsmarkt, Berufe und Geschlecht in Österreich

Der vorliegende Beitrag beschäftigt sich mit Geschlechterunterschieden am österreichischen Arbeitsmarkt. Das Ziel besteht darin, einen Überblick über die zentralen theoretischen Konzepte, Definitionen und Messkonzepte zu liefern und diese mit den Entwicklungen am österreichischen Arbeitsmarkt in Österreich zu kontrastieren. Nach einer Einschätzung im Kontext des österreichischen Wohlfahrtsstaates gibt der empirische Teil einen Überblick über eine Reihe unterschiedlicher Arbeitsmarktindikatoren für die letzten 20 Jahre. Neben der Beschreibung dieser Strukturindikatoren widmet sich der Artikel der geschlechterspezifischen Trennung in den Berufen. Die Berechnungen der beruflichen Geschlechtersegregations- und Konzentrationsindizes basieren auf den Mikrozensus-Daten für Österreich im Zeitraum von 1995 bis 2015. Die Ergebnisse dieses Artikels verweisen trotz des berufsstrukturellen Wandels und trotz sich angleichender Qualifikationsprofile auf eine Beharrungskraft der Geschlechterspezifik am österreichischen Arbeitsmarkt im Allgemeinen und auf eine hohe Stabilität bei den beruflichen Unterschieden zwischen Männern und Frauen im Speziellen. Eine detaillierte Komponentenzerlegung (Dekompositionsanalyse) zeigt zudem, dass die berufliche Geschlechtersegregation gestiegen wäre, wenn sich die berufsstrukturelle Zusammensetzung des Arbeitsmarktes in den letzten Jahren nicht positiv verändert hätte.

Andere Abstracts in diesem Heft: